Veranstaltungen im Gartenjahr 2019

Datum Veranstaltung Beginn Veranstaltungsort/oder Sonstiges
Samstag, 23. März Dem Zauber von Bäumen auf der Spur, Geschichte und Geschichten rund um Bäume, Referent, Thomas Janschek" 20.00 Uhr Gemeindehalle
Freitag, 05. April Jahresversammlung, Vortrag: Wildbienen - unbekannt und unersetzlich, Referent: Erwin Scheuchl 20.00 Uhr Kulturraum, Gemeindehalle
Samstag, 06. April Obstbaumschnittkurs, Hermann Wörnzhofer, Steinobst 9.30 Uhr Michaela Schmid, Kirchberg
Freitag, 10. Mai Pflanzentausch 14.00 Uhr Feuerwehrhaus
Samstag, 1. Juni Wanderung zu Wildsteigs imposanten Bäumen, begleitet von Thomas Janscheck 14.00 Uhr Friedenslinde
im Juli Entgegennahme von Bestellungen für die Streuobstaktion des Kreisverbandes    
Donnerstag, 1. August Ausflug: vormittags Besichtigung der Fa. Rapunzel in Legau, nachmittags Weiterfahrt nach Illertissen zu Stauden Gaismayer|Anmeldung erforderlich"    
Mittwoch, 14. August Verkauf frisch gebundener Kräuberbuschen 17.00 Uhr, Eingangsbereich Gemeindehalle  
Samstag, 17. August Tag der Biene, Informationstag 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr Cafe Peramarta
Freitag, 27. September Krauthobeln 14.00 Uhr Feuerwehrhaus
Samstag, 21. September Pomologischer Rundgang 14.00 Uhr Parkplatz Schwaigsee
Samstag, 19. Oktober Obstsortenausstellung 12.00 Uhr bis 17.00 Uhr Gemeindehalle
Sonntag, 20. Oktober Obstsortenausstellung, ab 13.00 Uhr Obstsortenbestimmung mit Anton Klaus, Pomologe 11.30 Uhr bis 17.00 Uhr Gemeindehalle
 

Dem Zauber von Bäumen auf der Spur, Gescbichte und Geschichten rund um Bäume

 

 Am Samstag, 23. März 20.00 Uhr, hält der Thomas Janscheck einen Vortrag mit der Überschrift "Dem Zauber von Bäumen auf der Spur", Geschichte und Geschichten rund um Bäume. Wir freuen uns auf die Zusage von Thomas Janschek, ist er doch in Wildsteig bereits als eloquenter und unterhaltsamer Redner bekannt. Er beschreibt den Inhalt seines Referates so:

 

Über die Bedeutung der Bäume in der bayerischen Kulturlandschaft, ob Dorf- und Gerichtslinden, Marienbäume oder Hausbäume - in vielen Legenden und Geschichten begegnen wir diesen alten Lebewesen, die oftmals oft mit der Ortsgeschichte verbunden sind. Warum zog man vorm Holunder den Hut, lieferte die Hasel das Holz zum "Muten" für die Wünschelrute und was ist dran am Walnussblatt als Mäuseschreck - die Naturverbundenheit des Menschen zu Pflanzen war eng und spiegelte sich wieder zum einen in der nützlichen als auch in der symbolischen Betrachtungsweise. Der Vortrag veranschaulicht die Bedeutung  und Verwendung zahlreicher Baumarten am Haus, Hof, Wald und Flur und stellt vor, wie bedeutend einst dieses Wissen für die Menschen war, das auch heute noch faszinieren kann.

 

Umrahmt wird die Veranstaltung von den Wildsteigern Singkindern unter der Leitung von Vroni Bußjäger und dem Volksmusiktrio "Evi, Kilian und Stefan".

Es ergeht an alle Interessierten herzliche Einladung. Der Eintritt ist frei. 

 

Zurück

 

Wildbienen - unerkannt und unersetzlich

Im Rahmen der Jahresversammlung des Obst- und Gartenbauvereins Wildsteig am 05. April 2019, hält Herr Erwin Scheuchl einen Vortrag mit der Überschrift " Wildbienen - unerkannt und unersetzlich".

Im Vortrag werden Lebensweise und Lebensraum-Ansprüche dieser im extremen Rückgang begriffenen Tiergruppe am Beispiel einiger der 520 in Bayern heimischen Arten vorgestellt. Die Wildbienen spielen durch ihre Funktion als Hauptbestäuber der meisten Blütenpflanzen eine Schlüsselrolle im Naturhaushalt. Mit Ausnahme der sozialen Hummeln und einiger weniger anderer Arten leben fast alle Wildbienen solitär und stechen auch nicht. Ca. 2/3 der einheimischen Arten sind vom Verschwinden bedroht, viele Arten sind schon ausgestorben. Die Ursachen sind vielfältig. Wildbienenschutz betrifft uns ALLE und jeder kann ein bisschen dazu beitragen. Mit einfachen Mitteln ist es möglich, im eigenen Garten oder auf öffentlichen Flächen die Wildbienen zu fördern und dafür zu sorgen, dass geeignete Lebensräume in der näheren Umgebung wieder besiedelt werden können. 

Zu diesem Vortrag ergeht wieder herzliche Einladung an alle Interessierte. Der Eintritt ist frei. Der Vortrag steht am Anfang der Jahresversammlung, somit können Besucher, die dann der weiteren Jahresversammlung nicht folgen wollen, gehen.